Von der ISS aufgenommener HD-Livestream der Erde

The High Definition Earth Viewing (HDEV) experiment aboard the ISS was activated April 30, 2014. It is mounted on the External Payload Facility of the European Space Agency’s Columbus module. This experiment includes several commercial HD video cameras aimed at the earth which are enclosed in a pressurized and temperature controlled housing. Video from these cameras is transmitted back to earth and also streamed live on this channel.

Hätte ich gerne als Fernsehsender mit Musik und Tweets unterlegt.

· am verlinkt 08.05.2014

App.net im Fegefeuer der Digitalindustrie

Bleiben wir beim Scheitern: App.net, das im August 2012 nach drakonischen Beschränkungen von Twitter als vielversprechende Microblogging-Alternative startete, hat gestern verkündet, dass die zweite Finanzierungsrunde nicht ausgereicht hat, um weiterhin ein festes Team zu beschäftigen.1 Das von den Nutzer gezahlte Geld soll nun nur noch dazu verwendet werden, den Service “indefinitely” am laufen zu halten. Der Code soll Open Source gestellt werden und die Plattform im Idealfall als Community-Projekt fortentwickelt werden.

Auch wenn in meiner ADN-Timeline bisweilen anderes zu lesen ist, ist dies das De-Facto-Ende von App.net. Ein Ende, das sich m.E. schon abzeichnete, nachdem man sich nie richtig zum Microblogging bekannte und stattdessen eine Plattform für alles mögliche – vom Cloud-Speicher bis zum Push-Notification-Service – sein wollte. Hätten Gründer Dalton Caldwell & Co. von Anfang an kommuniziert, ein besseres, offeneres Twitter zu bauen (was ADN technisch auch geworden ist), wäre das ganze Konzept sicherlich greifbarer gewesen. So hat man mit allerlei Firlefanz Zeit und Geld vergeudet.

Das Developer Incentive Program, das Entwicklern einen finanziellen Anreiz bot, Apps für die Plattform zu entwickeln, wurde im Rahmen der Kostenminimierung natürlich eingestellt. Durch den fehlenden Third-Party-Support ist zu erwarten, dass es kaum Neuanmeldungen bei App.net geben wird und viele bisherige Nutzer ihre Abonnements auslaufen lassen werden. Wenn die Early Adopter in einem Jahr erneut zur Kasse gebeten werden, könnte dies dann das tatsächliche Ende bedeuten. Bis dahin verweilt App.net im Fegefeuer der Digitalindustrie, einem Teufelskreis aus enthusiastischen Altnutzern und ausbleibenden Neuen. Ich hoffe, dass die Community das Ding um ihretwillen laufen lassen kann, erwarte aber nicht mehr allzu viel. Schade.

“You should follow me on App.net Twitter here.”

  1. Raus damit: Ich hab meinen Teil getan, wer von euch hat’s verschissen? []

Outcast-Kickstarter gescheitert, Produktion geht weiter

Das Crowdfunding des Outcast HD-Reboots ist (trotz meiner Bemühungen) wie erwartet gescheitert, da nur 255.000 der gewünschten und zu hoch angesetzten 600.000 Dollar erzielt werden konten. Die Macher gestehen einige Fehler bei der Planung und Umsetzung ihres ersten Kickstarters ein, stellen aber klar, dass sie das Spiel weiterhin produzieren wollen und werden. Sei es durch eine weitere Crowdfunding-Kampagne oder andere Deals. So schade das Scheitern auch ist, das sind nicht die schlechtesten Nachrichten und ich bin positiv gestimmt, dass wir eines Tages einen hochauflösenden Cutter Slade durch Adelpha steuern können.

· am verlinkt 07.05.2014

AfD oder NPD?

Ob eine Aussage von offen auftretenden Rechtsextremen oder von sich seriös und bürgerlich gebenden Vertreter*innen der AfD stammt, ist nicht immer ganz einfach herauszufinden [...]. Daher haben wir Jungen Piraten dieses heitere Spiel für euch zusammengestellt.

Scheiße dem jeweilen Scheißverein zuordnen.

· am verlinkt 07.05.2014

(Arbeits-)Titel von Episode VII: “The Ancient Fear”

So Harry Knowles von AICN. Glaube ich zwar nicht dran, soll der Vollständigkeit halber hier aber nicht fehlen. Andererseits würde es jedoch zu so miesen Titeln wie “The Phantom Menace” oder “Attack of the Clones” passen. (via Nerdcore)

· am verlinkt 06.05.2014

Bachelorarbeit ✓


Werde die Arbeit in den nächsten Tagen – während ich auf mein Zeugnis warte – noch ein bisschen für’s Web anpassen und dann online stellen.

:yeah:

· am veröffentlicht 05.05.2014

Direktdownloadlinks von Arte+7 anzeigen

Nachdem Vavideo, eine Webseite, die als würdiger Nachfolger der ruhmreichen Mediathek.app angetreten war, vor zwei Wochen wegen der Vorschaubilder (!) abgemahnt wurde, hier eine kleine, hilfreiche Webseite, die aus Arte+7-URLs die Direktdownloadlinks extrahiert. Falls das mal wer braucht.

· am verlinkt 05.05.2014

Analyse von Explosionen in Blockbustern

Think of summer action blockbusters, and noisy explosions come to mind. But are all explosions the same? To find out, I analyzed the explosions (1,094 in all) of nine top-grossing blockbusters spanning four decades, and it turns out there are two distinct types of popcorn movie pyrotechnics: “dramatic explosions,” which have a significant narrative or emotional impact (think of the Death Star bursting at the end of the original “Star Wars”), and “decorative destruction,” in which explosions are deployed in a barrage, like fireball wallpaper.

Kann daraus bitte jemand eine eigene Seite mit viel mehr Filmen machen?

· am verlinkt 05.05.2014
Seiten: 1 2 ... 8 9 10 11 12 ... 290 291