The Kooks, live


Den Dienstagabend verbrachte ich mit dem Geburtstagskind (nicht Micky Maus) beim Konzert von The Kooks in der Düsseldorfer Philipshalle. Während Opener Johnny Flynn und Vorband Mystery Jets eher eine einschläfernde Wirkung auf mich hatten, wusste die Band um Luke Pritchard richtig zu überzeugen und konnte mir problemlos beweisen, dass sie mehr können als nur gut covern. Wer also irgendeine Chance sieht, sich noch in die restlos ausverkaufte Tour zu schummeln, der sollte das auf jeden Fall tun.

Großes Aber: macht euch auf ein sehr merkwürdiges Publikum gefasst, dass hauptsächlich nur aus 15 jährigen Mädels mit blondierten oder schwarz gefärbten Haaren im Rockabilly-Look und Lesben besteht. Klar, Hetero-Pärchen und vereinzelte, verunsicherte Typen (in senfgelben Shirts und mit Hosenträgern) gab’s auch, aber vor allem Lesben. Überall Lesben.

· am veröffentlicht 20.11.2008

6 Kommentare