Einträge von August 2007

Kranker S*****

Ein Gastbeitrag von MoD.

Letztlich kam es dazu, dass mir eine der Redaktion bekannte Person einen Link zusandte. Es war schon spät/früh und nach kurzem Blick auf den Inhalt dachte ich: Kranker Scheiß.

Eine Seite, die manch menschlichen Abgrund genauso ungeschönt zeigt wie der Swinger.

Ach bevor ich es vergesse und der Chef mich wieder gerechtfertigt von meinen Pflichten entbindet: Denkt an das Kotäffchen!

Olé Olé, deutscher Meister FC

Ein Gastbeitrag von MoD.

Wird sich so manch ein FC-Fan heutzutage nicht mehr denken, aber die Euphorie stirbt ja in Köln bekanntlich zuletzt. Heute abend gehts gegen den FC Carl Zeiss Jena ran. Und wer hat die Arschkarte gezogen? Ich. Ich darf mir heute das Spiel auf meiner Arbeit ansehen, während ich damit beschäftigt bin ziemlich viele betrunkene Männer, die Dank der Leistung des FC ziemlich mies gelaunt sein werden, noch mehr mit Alkohol zu versorgen. Das wird ein Spaß… Das schlimme ist, dass ich Dank dieser Situation mir heute abend wünschen werde, dass der FC verliert. Ich weiß es genau. Nicht jetzt und auch nicht gleich, aber dann auf der Arbeit. Weil nämlich alle betrunkenen Männer nach dem Spiel verschwinden werden, was mir die Gelegenheit gibt mich hemmungslos zu betrinken einfach mal früher Frei zu machen.

Da freu ich mich schon drauf wie ein kleines Kotäffchen.

Edit: 4:3 Immerhin. Das freut mich, obwohl deswegen aus dem früher Frei machen natürlich nix geworden ist.

MoD übernimmt!

Ein Gastbeitrag von MoD.

Hallo, ich bin MoD.

Und ja, der liebe Eay hat mich für die Dauer seines Aufenthalts in einer fremden Galaxis mit nahezu despotischer Machtfülle über dieses Kleinod des Internets ausgestattet… Ich musste versprechen nichts kaputt zu machen und erklärte mich bereit die Entwicklung des Wortes Kotäffchen weiter voranzutreiben, weswegen in jedem meiner Beiträge mindestens einmal Kotäffchen stehen wird. Viele der eingesessenen kennen mich aus Swingerz und haben auch den einen oder anderen Artikel von mir gelesen. Sonst mach ich aber eher nix außer studieren, was de facto Nichtstun ist. Erwartet nicht zu viel, denn das einzige, was ich derzeit, nach einem kurzen Briefing durch den Chef, hier an Specials kann, ist Pornos veröffentlichen ist Links einfügen.

So Chef, da du noch da bist: War das jetzt Ok so?

MoD, übernehmen Sie!

Gestern spielte Deutschland mit einer B-Elf und es wurde überraschend gut. Heute ein weiteres B für Deutschland: MoD, unser B-Eay, Erstlingswerk der beliebten Writing Force und Moderator des weltberühmten Swingerz. Offline hört er auf den Namen Sebastian, ist 22 Jahre alt und trägt gerne Tupperware auf dem Kopf. Ernst gemeinte Heiratsanträge von Tupperware-Fetischisten (gibt’s bestimmt!) nehmen wir ängstlich aber erfreut in den Kommentaren entgegen. Also: Während meine Wenigkeit, der A-Eay, sich nen schönen Lenz macht, ist MoD in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zu meiner offiziellen Urlaubsvertretung befördert worden. Er wird mich bis Anfang September vertreten und eure Lieblingswebseite vielleicht sogar gehörig in den Sand setzen. Oder aber: auch das hier wird überraschend gut.

Tote leben länger

Wenn verstorbene Musiker wie John Lennon († 1980), Elvis Presley († 1977), Tupac Shakur († 1996) und Notorious B.I.G. († 1997) auch post mortem fast jedes Jahr neue Lieder und Alben veröffentlichen, dann frage ich mich, ob auch ich weitere Blogeinträge veröffentlichen werde nachdem ich das Zeitliche gesegnet habe? Gibt’s da schon ein WordPress-Plugin für?

Waffenlobby II

Der Notfall: Unsere Gummi-Schießeisen verfehlen ihre erschreckende Wirkung. Schaumstoffgeschosse prallen schmerzlos von unseren – selbstverständlich leblosen – Zielen ab. Am Ende ist es halt doch nur eine Spielerei für Kinder, unsere Glaubhauftigkeit ist dahin. Denkste! Der Notfallplan: Ein Griff zur nagelneuen, handlichen Super Soaker D Max 3000 and you’re king of the road again. Ich kann einfach nicht widerstehen, wenn auf der Packung was von “nicht in Gesicht und Augen schießen” und Verletzungsgefahr steht. Unvernunft rulez!

England – Deutschland


Vergesst Astro-TV, denn eure Lieblingswebseite eayz.net hat keine Kosten & Mühen gescheut und präsentiert euch hiermit exklusiv, mehrere Stunden vorm Anpfiff, das Endergenis des heutigen Länderspiels. So bin ich mit meiner digitalen deutschen Nationalmannschaft nach London ins Wembley Stadion gereist, um dort gegen die Engländer anzutreten. Diese – auch bei den großen Clubs – akzeptierte und häufig angewendete Vorbestimmung prophezeit uns folgenden Spielverlauf: 0:1 (4. Minute) Unsere Elf geht schnellstmöglich in Führung, 0:2 (10.), 1:2 (27.) Die Engländer wollen sich so nicht in die Kabine verabschieden, 1:3 (45.) Eigentor kurz vor der Halbzeit, 1:4 (47.), 1:5 (49.) historischer Zwischenstand, 1:6 (59.), 2:6 (65.), 3:6 (77.), 3:7 (81.), 4:7 (83.) und schließlich 4:8 (88.). Deutschland gewinnt 8:4.

Update: Okay, 8:4 hat nicht ganz gestimmt. Hoffentlich klappt sowas demnächst mit Fifa 08 besser. Immerhin hatte ich zumindest mit meinem Realtipp in den Kommentaren recht.

Schlafstöckchen

Da der Herr Winkelsen jedermann aufgefordert hat, sein Stöckchen im eigenen Blog zu beantworten (ein geschickter SEO-Schachzug. Warum ist das vorher noch niemandem eingefallen?), werde ich dies nun hiermit tun, allmächtiger MC. (mehr …)

Seiten: 1 2 3 4